Anke Prachtel

Heilpraktikerin (Psychotherapie)

Bernhard-Rüter-Str.32

59069 Hamm

 

Sie erreichen mich unter:

02385/7090510

 

 

 

 

Trauer ist ein absoluter, unfreiwilliger Ausnahmezustand des  Körpers und der Seele.

Das Leben nach dem Tod eines geliebten Menschen bleibt stehen, es ist ein fremdes Leben geworden. Wir benötigen unsere Trauer, um einen Weg zu gehen, der es ermöglicht, sich dem Leben wieder neu zuzuwenden, einem Leben, in dem der geliebte Mensch einen angemessenen Platz findet. Aber wie gehe ich mit meiner Trauer um? Wie kann es gelingen, die Leere, die Ohnmacht, den übergroßen Schmerz und die vielen anderen Gefühle wie z.B. Wut, Schuld und Sehnsucht auszuhalten, zu gestalten und letztlich zu überwinden? Wie darf ich in meiner Trauer sein?

Ich möchte Sie auf diesem, Ihrem persönlichen Weg begleiten und unterstützen, Ihnen Hilfe anbieten, wenn es nicht mehr weitergeht.

Trauer ist leider in unserer Gesellschaft immer noch ein tabuisiertes Thema. Gerade deshalb macht es den Umgang damit so schwer, so hilflos. Mein Beratungs- und Informationsangebot richtet sich auch an diejenigen, die sich unsicher und vielleicht überfordert im Umgang mit trauernden Menschen fühlen.

Auch der bevorstehende Verlust eines lieben Menschen macht uns häufig ohnmächtig und sprachlos. Die Diagnose einer schweren Erkrankung zwingt uns, uns mit Sterben und Tod auseinanderzusetzen. Vielen Menschen bereitet dies großes Unbehagen und Angst, denn auch die eigene Sterblichkeit wird präsent, kann nicht mehr verdrängt werden.

Es entstehen Fragen:

,,Wie gehe ich mit dieser Situation um?"

,,Wie halte ich den ständigen Wechsel zwischen Hoffnung und großer Verzweiflung aus?"

,,Wie gehe ich mit meinem geliebten Menschen um?"

,,Was kann ich ihm, mir und anderen zumuten?"

,,Wie kann ich ihm helfen, was kann ich für ihn tun, für mich, für uns?"  ...

In dieser schwierigen Zeit des Abschiednehmens, die auch viele Möglichkeiten und Chancen bietet, bin ich gern für Sie da.